Zürich tanzt dihei

Samstag 16. Mai, 18:00 – 18:30 Uhr Ein Gespräch mit Ruedi Gerber

Ruedi Gerber spricht über seine Zusammenarbeit mit der weltbekannten Choreographin Anna Halprin und über die daraus entstandenen Filme BREATH MADE VISIBLE und JOURNEY IN SENSUALTY. Im Zentrum stehen die Philosophie und Methode der bald hundertjährigen Tänzerin und ihre Bedeutung für die Entwicklung des modernen Tanzes.

Das Gespräch wird moderiert von Monika Schärer.

Streaming von Breath Made Visible und Journey in Sensuality
Beide Filme kann man von Samstag, 18.30 Uhr bis Sonntagabend auf dem Portal von Zürich tanzt dihei gratis streamen.

Programm
Am 16. Mai findet unser Live Stream von 09:00-21:00 Uhr auf www.zuerichtanzt.ch statt in Kooperation mit Exil Club und YourStage.live

Wir kommen trotz Ausnahmezustand zu dir, wo auch immer dein Bildschirm ist, und laden dich ein zum Mitmachen und Zuschauen – einfach ein bisschen anders als sonst, aber mit der gleichen Neugier und Liebe für Tanz in verschiedenen Variationen.

Tagsüber gibt es CRASH KURSE mit Eleonora Hertenstein (Yoga), Reut Nahum (ContaKids), Alexander Jones (Ballett Zürich), Markus Kammer (Solo Charleston), Ivy Monteiro (Voguing) und Debbie Zehnder (Dancehall). Am Abend feiern wir Anna Halprins 100. Geburtstag mit den Dokumentarfilmen BREATH MADE VISIBLE und JOURNEY IN SENSUALITY von Ruedi Gerber und erleben in einer 2FACE BATTLE HOME EDITION, wie sich die besten internationalen Breakdancer über Zoom «straight outta home» gegenseitig messen. Zudem öffnen The Field zweimal ihren QUESTION KIOSK 2.0 und ermöglichen dir einen persönlichen Austausch mit einem*r Tänzer*in.
«
151##13#0#0